Tag Nummer zwei

Nach mehr oder weniger Schlaf durch Schnarchen und dem ersten Eingewöhnungstag, sind wir heute 9 Uhr planmäßig abgefahren. Nach zwei Stunden waren schon 40 km weg.

Erste Pause war um 11 Uhr in Tauberbischofsheim. Zur Stärkung gab es sogar vegetarisches! So muss es sein. 😉
DSC_1725_Roma-in-Bici_Tag_02_web

DSC_1723_Roma-in-Bici_Tag_02_web

Das Wetter war ähnlich gut wie gestern. Trocken, aber teilweise Gegenwind.
In Weikersheim hatten wir die „Mittagspause“ gegen 14:20 Uhr.
15:30 Uhr ging es dann weiter.
Die Pausenzeit wurde voll ausgenutzt:
DSC_1728_Roma-in-Bici_Tag_02_web

Noch ein Bild auf halber Strecke:
DSC_1727_Roma-in-Bici_Tag_02_web

Die letzten 13 km von unserer 110 km Fahrt waren dann etwas zäher.
Zumindest für den „Anhängerfahrer.“

Kurz vor 6 Uhr waren wir aber am Campingplatz „TauberRomantik“ in Detwang.
Duschen, Essen und Entspannung:DSC_1730_Roma-in-Bici_Tag_02_web

Heute waren es dann schon sechs Stunden und fünf Minuten.
Der Fahrdurchschnitt war also ca. 18,92 km/h.

Tagessponsor ist heute Herr Gunter Braun!
Vielen Dank für die Versorgung mit Getränken und den Abtransport meiner überschüssigen Teile inkl. Rucksack. Damit sollte es morgen deutlich besser gehen.

Randnotiz: 10% der Strecke sind geschafft! 😉

Morgen können wir hoffentlich auch unser Bildhochlade Problem lösen.

Hier die Bilder des Tages als Galerie:

6 Gedanken zu „Tag Nummer zwei

  1. Achim Dörr

    Tolle Bilder…tolle Atmosphäre…versetzt mich zurück in das Jahr 2009. Da bin ich auch mit einem Kumpel von Walldürn nach Rom geradelt.
    Etwas andere Streckenführung als Ihr das macht:…Nörtlingen-Garmisch-Brenner-Trento-Gardasee-Verona-Ferrara-Ravenna-Cesena-Assisi-Orte-ROM
    Viel Spass und Gottes Segen wünscht Euch Achim aus Walldürn (aktiv in der Wallfahrtsleitung)

    Antworten
    1. Testarossa

      Hey, es scheint euch ja richtig gut zu gehen, wenn auch du Johannes auf dem Foto bei der vegetarischen Pause leicht strapazierter wirkst als Theresa :-)). Bin am Sonntag nach dem Dienst extra einen Umweg über Niedernberg gefahren, um euch vielleicht noch bei der Abfahrt sehen zu können, was ja am Marktplatz dann der Fall war. Was wird eigentlich im Anhänger transportiert, sicher nicht der Bierkasten, oder? Und wechselt ihr euch ab beim Anhänger ziehen, oder macht das immer derselbe? Wie reist denn die Gitarre? Jedenfalls mal ganz viele Grüße von

      Antworten
      1. Lucas fuchs

        Partystimmung bei den besten
        Natürlich geht nichts ohne andidepressiva und die gute alt bewährte Doktor Neider pillenkur wo keiner weiss was sie eigentlich bringen soll die testgruppe der Pillen geht im Gegensatz zu der Kontrollgruppe davon aus dass sie zu Brustvergrößerung beitragen soll natürlich bin ich ein stolzer tester und werde egal wie ich aussehe in Rom einlaufen auch wenn wir alle mit Doppel D ankommen 😉

        Antworten
  2. Sandra

    Hallo, Ihr Lieben,
    Wir beten jeden Tag für Euch. Hoffen wir mal auf gutes Wetter und viel Kraft in den Beinen.
    Sieht alles super aus, wäre zu gern dabei.

    Habt eine grandiose Zeit, Sandra

    Antworten
  3. Susi

    Grüß Gott ihr lieben Wallfahrer,

    toll macht ihr das :-) und 10% sind echt gut für den Anfang :))))
    Wir zwei würden gerne noch schnell 200 € spenden …… wie geht das am schnellsten ?

    GLG besonders an Andi den Rennfahrer und natürlich mein Patenkind Max passt mir gut auf die Zwei auf ! Susanne & Christian

    Antworten
  4. Pingback: Zusammenfassung der Tour | Roma in Bici – Rome by Bike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *