Tag 16: Endspurt – 40 km vor dem Petersplatz (13:18 Uhr)

Nach dem Fest von gestern, mussten wir langsam Gas geben.
Kurzes Frühstück an der Bar, und gegen 8:30 Uhr ging die Reise weiter.
DSC_2050_Roma-in-Bici_Tag_16_web

Ankunft_Chrissi3_Roma-in-Bici_Tag_16_webKurz nach 11:00 Uhr brauchten wir noch eine Pause.
DSC_2051_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Essen kam zwar erst gegen 12:00 Uhr, dafür war es sehr Lecker! Die Wirting wollte uns noch einen kostenfreien Nachschlag anbieten, dies lehnten wir aber ab.
Die Siesta wäre damit wohl zu lang ausgefallen… 😉

DSC_2052_Roma-in-Bici_Tag_16_web
DSC_2053_Roma-in-Bici_Tag_16_web

Wir sind gerade in der Siesta um die Mittagshitze zu umgehen.
13:30 Uhr geht es weiter. Um Risiken durch schlechte Feldwege zu verhindern, sind wir auf die Straße gewechselt.

Sobald wir angekommen sind gibt es das „Siegerbild“!

UPDATE:
Im Nachhinein wussten wir das die gewählte Straße O.K. ist, jedoch hätte der andere Weg vermutlich mit wesentlich weniger Höhenmetern weniger Kraft gekostet.

Kurz vor Rom gab es noch ein paar Koordinationsprobleme ob und wie wir durch den Tunnel fahren. Letztendlich waren wir kurz vor 16:00 Uhr schon auf dem Radweg der Stadt Rom.

Nach ein paar telefonaten mit Familie/Freunden/Bekannten waren wir dann kurz nach 16:00 Uhr am Petersplatz angekommen.
Empfang mit Kamerateam. 1660,84 km bis zum Petersplatz!

Und unsere Unterstützer warteten schon gespannt…
Ankunft_IMG_0130_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Peter1_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Bis wir endlich da waren:
Ankunft_Chrissi2_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Chrissi3_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Anina1_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Anina2_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Anina3_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Peter2_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Peter3_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Peter4_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Chrissi4_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Max Frey 1_Roma-in-Bici_Tag_16_web
Ankunft_Max Frey 1_Roma-in-Bici_Tag_16_web

Hier unser Bild vom Platz. Namen von links nach rechts.
Oben: Andreas d.Ä., Thomas, Jojo, Hermann, Max, Andreas d.J.,
Unten: Lucas, Maik
Ankunft_Julia1_Roma-in-Bici_Tag_16_web

Hier der Blick auf den Petersplatz samt Dom:
DSC_2054_Roma-in-Bici_Tag_16_web

Nach der Herzlichen Begrüßung unserer Lieben, ging es dann aber erst mal zum … ESSEN! :-)
Wir konnten es jedoch immer noch nicht so recht Fassen, dass die Fahrt nun zu Ende ist.
Was sollten wir denn jetzt mit der ganzen Zeit anfangen? 😉

DSC_2055_Roma-in-Bici_Tag_16_web

Wir sind auf jeden Fall alle Froh und Stolz in einem Stück am Ziel angekommen zu sein.
Der Urlaub kann nun endlich beginnen!

Jedoch mussten wir die Räder noch zum Hotel in Flughafennähe bringen.
(Hier wussten wir noch nichts von den zusätzlichen 21,66 km bis da hin.
Innenstadt Rom + Rad = Spass

Rote Ampeln, Quer über die Straße und verkehrtherum auf die Straße: Kein Problem!
Wir hatten nicht ein einziges Problem mit „aggressivem“ Fahrverhalten, so wie wir es aus Deutschland kennen. Genial!
Nur die Straße zum äußeren Ring Via Appia Antica und am Zebrastreifen über die Autobahn auf den letzten Metern war es etwas hakelig. :-)

Kurz vor 19:00 Uhr waren wir am Hotel unserer Minis. Nun hieß es erstmal Räder/Gepäck für den abtransport durch Bene, der Morgen kommt, fertig machen.
Neues Gepäck brachte man uns mit dem Bus mit. Versiffte Kleidung und unnötiges Gepäck ging mit dem Rad Transport zurück.

Nach dem Duschen gab es Abendessen. Zurück mit der U/S-Bahn war uns zu doof, Hermann, Andy d.Ä. und ich nahmen uns ein Taxi mit dem wir zu unseren jeweiligen Hotels fuhren.
Für morgen war ein weiteres Treffen, zur Papstaudienz geplant.

 

Nochmals Vielen Dank an alle, die uns dies ermöglicht haben!
Wir haben auch öfters die Kommentare gelesen, hatten uns aber kaum Zeit
für eine Antwort genommen. Nehmt es uns bitte nicht übel!

Hier die Bilder des Tages als Galerie:

UPDATE:
Hier die Bilder der Ankunft:

4 Gedanken zu „Tag 16: Endspurt – 40 km vor dem Petersplatz (13:18 Uhr)

  1. Achim Dörr

    Klasse Leistung! Seid vorsichtig auf der Straße…solltet Ihr durch den Tunnel (vierspurige Staatsstraße) fahren, dann kommt ihr am Olympiastadion vorbei (Deutschland Fußball-Weltmeister 1990). Ankunft mit dem Rad auf dem Petersplatz in ROM: Das ist ein unbeschreibliches Gefühl….mehr als Fußballweltmeister 😉

    Schöne Woche, noch viele schöne Erlebnisse aber auch eine gute Erholung!

    Achim aus Walldürn

    Antworten
  2. Gerlinde

    Hallo alle zusammen!
    Ihr habt es geschafft! Wir haben Euren Weg mit sovielen positiven Gedanken begleitet, dass wir jetzt selber ganz glücklich über Eure Ankunft in Rom sind. Genießt diesen großen
    Augenblick und erholt Euch gut.
    Weiterhin eine gute Zeit!
    Gerlinde

    Antworten
  3. Pingback: Zusammenfassung der Tour | Roma in Bici – Rome by Bike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *